Der Newsletter wird nicht richtig dargestellt? Klicken Sie hier für die Online-Version

Viel Spaß mit unseren aktuellen News und herzliche Grüße wünscht Ihnen Ihr Team von Qualitätskliniken.de.

Bei Fragen und Anregungen zum Newsletter erreichen Sie uns jederzeit gerne unter:
030 32503650.

SIQ! Kongress 2017

SIQ! Kongress 2017

Der SIQ! Kongress 2017 findet am 18. und 19. Mai 2017 im Hotel Seminaris Campus in Berlin Dahlem statt.
Mit der im Jahr 2015 gegründeten Dachorganisation Stiftung Initiative Qualitätskliniken (SIQ!) verfolgen die 4QD-Qualitätskliniken.de GmbH und die IQM Initiative Qualitätsmedizin e.V. die gemeinsamen Grundsätze, das Qualitätsmanagement aus Routinedaten und Qualitätsindikatoren verschiedener Dimensionen weiterzuentwickeln sowie die transparente Darstellung der Qualitätsergebnisse sicherzustellen. Übergreifendes Ziel der SIQ! ist die aktive Begleitung der Gesetzgebung zur Etablierung von Qualitätssicherung und Methoden der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung von Krankenhausleistungen.

Der Kongress dient als Plattform für einen interessanten Erfahrungsaustausch und bietet anregende Diskussionen hinsichtlich aktueller und zukünftiger Entwicklungen in der Qualitätssicherung. Derzeit arbeitet der wissenschaftliche Kongressbeirat an einem ersten Programmentwurf, der Ihnen in Kürze über die Homepage der SIQ! bereitgestellt werden wird. Themenschwerpunkte sind u.a. Qualitätssicherungsverfahren wie das Peer Review, Patientensicherheit, Public Reporting und Zweitmeinungsverfahren. Außerdem wird im kommenden Jahr auch der Veranstaltungsteil „Qualitätsarena und Speakers‘ Corner“ wieder stattfinden.

Neugierig? Dann reservieren Sie sich schon mal den Termin. Wir freuen uns auf Sie!

Zur Homepage der SIQ! Stiftung Initiative Qualitätskliniken gelangen Sie hier.  
Weitere Informationen zum Veranstaltungsort finden Sie hier.

nach oben

Best Practice Projekt "STELLA Care" vom Klinikum Esslingen

Best Practice Projekt „STELLA Care" vom Klinikum Esslingen

Im Rahmen der Qualitätsarena beim SIQ! Forum 2016 hat das Klinikum Esslingen ihr Projekt „STELLA Care“ vorgestellt, welches sich der Kontinuität in der transsektoralen Versorgung onkologischer Patienten widmet.

Von Beate Haensel, Dipl. Pflegewirtin (FH), Koordinatorin Onkologie

Jährlich erkranken ca. eine halbe Million Menschen in Deutschland an Krebs. Die verbesserte Versorgung onkologischer Patienten ist ein erklärtes Ziel der Bundesregierung im Nationalen Krebsplan.
Mit seinem innovativen STELLA Care Konzept beschreitet der Onkologische Schwerpunkt Esslingen e.V. seit dem Jahre 2013 neue Wege in der Versorgungsstruktur tumorkranker Patienten. Patienten haben mit der Brückenpflege STELLA Care bereits ab dem Tag der Diagnosestellung in der Klinik die Möglichkeit, auf eine kontinuierlich kompetente Beratung und Begleitung zu vertrauen, die speziell auf ihre Situation abgestimmt ist.

Der Schwerpunkt der Arbeit von STELLA Care liegt auf einem außerordentlich gestalteten Entlassmanagement für onkologische Patienten, das über Sektorengrenzen hinweg die Patientenorientierung in den Mittelpunkt stellt. Nötig ist diese Brückenfunktion nicht zuletzt wegen des rasanten medizinischen Fortschritts in der Behandlung von Krebspatienten. Viele Tumortherapien und Eingriffe erfordern nur noch einen kurzen Klinikaufenthalt. Wenn Therapieprozesse immer mehr in den häuslichen Bereich verlagert werden, bedeutet dies auch, dass die spezifischen Nebenwirkungen der Tumorbehandlung verstärkt zu Hause erlebt werden. Hier entsteht für viele Patienten eine konkrete Versorgungslücke.

Die Fachpflegekräfte von STELLA Care knüpfen bereits in der Klinik den ersten Kontakt zu den Patienten. Sie begleiten die Betroffenen und ihre Angehörigen mit umfassender fachlicher Beratung. Außerdem unterstützen sie die Erkrankten bei Bedarf telefonisch zu Hause oder mit Hausbesuchen. STELLA Care knüpft für jeden Patienten ein individuelles Netz, das sich am Bedarf ausrichtet. In der Klinik, wie auch am Telefon oder zu Hause  werden die Patienten aber auch ihre Angehörigen zum Selbstmanagement angeleitet, es werden individuelle Handlungsstrategien erarbeitet. Zusätzlich bietet STELLA Care mit einem 24h Rufbereitschaftsdienst rund um die Uhr eine kompetente Anlaufstelle.
Alle Mitarbeiter /-innen sind durchweg hoch spezialisiert, verfügen über eine Zusatzqualifikation in onkologischer und palliativer Pflege und können aktiv das notwendige Nebenwirkungs- und Symptommanagement leisten.

Das STELLA Care Konzept lebt von einem engmaschigen und intensiven Austausch. Die Patienten profitieren ausnahmslos von einem auf ihren Bedarf adaptiertes und optimiertes Versorgungs- und Kommunikationsnetz. Im Umkehrschluss profitiert der klinische Bereich außerordentlich von der Informationsübermittlung aus dem ambulanten Sektor.
Es ist  dieser lückenlosen Versorgungskette zu verdanken, dass krebskranke Patienten enorm an Lebensqualität und Lebenszeit gewinnen. Stella Care kann sie nicht nur während langjähriger Therapiephasen unterstützen, es können auch unnötige Krankenhausaufenthalte vermieden werden. Jeder Tag im Leben eines Tumorpatienten, der nicht im Krankenhaus verbracht werden muss ist kostbar.
Die Betroffenen fühlen sich durch diese Vorgehensweise, wie auch die Möglichkeit sich von zu Hause aus jederzeit melden zu können (24h Rufbereitschaft), gut und sicher begleitet. Oft reicht ein Telefonat aus, um Zweifel bei den Patienten ausräumen und Ängste nehmen zu können.


nach oben

Aus der Geschäftsstelle | Auditorenausbildung Reha und Somatik - Termine 2017

Aus der Geschäftsstelle | Auditorenausbildung Reha und Somatik

Wir bieten im nächsten Jahr weitere Auditorenschulungen an. Anders als in den letzten Jahren haben Sie nun die Möglichkeit, die Schulungen für Somatik und Reha an einem Schulungstag zu absolvieren. Über den genauen Tagesablauf informieren wir Sie auf Nachfrage gerne. Bitte wählen Sie direkt im Anmeldeformular aus, ob Sie an der Auditorenschulung für Somatik, Reha oder für beide Bereiche teilnehmen möchten.

Sie erfüllen die Voraussetzungen und wollen dabei sein? Melden Sie sich einfach an:

Auditorenschulung Somatik und/oder Reha am 04. April 2017 --> zum Anmeldeformular
Auditorenschulung Somatik und/oder Reha am 10. Oktober 2017 --> zum Anmeldeformular

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

nach oben

Reha-Portal | Pilotprojekt indikationsspezifische Ergebnismessung in der Reha gestartet

Reha-Portal | Pilotprojekt indikationsspezifische Ergebnismessung in der Reha gestartet

Seit 2013 hat das Reha-Portal von Qualitätskliniken.de als erste trägerübergreifende, unabhängige Plattform die Bewertung von Rehabilitationskliniken auf der Basis von vier Qualitätsdimensionen eingeführt: Behandlungsqualität, Rehabilitandenzufriedenheit, Rehabilitandensicherheit und Organisationsqualität werden auf wissenschaftlich fundierter Datenbasis ermittelt und laienverständlich aufbereitet. Die Bewertung der Behandlungsqualität basiert derzeit auf den Ergebnisberichten der externen Qualitätssicherung der Reha-Träger, also der Deutschen Rentenversicherung (DRV) und der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Künftig sollen darüber hinaus indikationsspezifische, objektivierbare Qualitätsparameter in die Bewertung einfließen, die eine präzisere Antwort auf das spezifische Informationsbedürfnis von Patienten ermöglichen und die subjektiven Patientenbewertungen ergänzen.

Dazu hat vor kurzem eine Pilotarbeitsgruppe für die Ergebnismessung in der Orthopädie ihre Arbeit aufgenommen. Konkret soll anhand der Indikationsbereiche Endoprothesen für Hüft- und Kniegelenke (TEP) und Rückenschmerz ein Vorschlag erarbeitet werden, welche Assessments für eine indikationsspezifische Bewertung der Einrichtungen geeignet sind und wie diese in eine Bewertung einfließen können. In 2017 sollen dann weitere Indikationen folgen.

Bei Fragen dazu wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle. Kontaktdaten finden Sie am Ende des Newsletters.

      nach oben

      Qualitätskliniken.de in der Presse

      Aktuelle Themen und Artikel zum Portal

      Haben Sie Interesse an aktuellen Themen rund um Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen? Lesen Sie in unserem Pressespiegel interessante Artikel über Qualitätskliniken.de, unsere Mitgliedskliniken, Partner und spannende Entwicklungsschritte.

      Die aktuellen Medienberichte des Jahres 2016 finden Sie hier.  Viel Spaß beim Schmökern!

      nach oben

      Mit vielen Grüßen

      Ihr Team von Qualitätskliniken.de

      nach oben

      Über Qualitätskliniken.de

      Qualitätskliniken.de ist ein unabhängiges, trägerübergreifendes und werbefreies Internetportal, das Patienten, ihren Angehörigen, einweisenden Ärzten und Krankenkassen eine fundierte Wahl der richtigen Klinik ermöglicht.

      Qualitätskliniken.de schafft eine einmalige Qualitätstransparenz in fünf Dimensionen: medizinische Qualität, Patientensicherheit, Einweiser- und Patientenzufriedenheit sowie Ethik & Werte.

      Qualitätskliniken.de - So geht Erfolg mit Qualität.

      nach oben

      Ansprechpartner

      Thomas Bublitz, Geschäftsführer
      Tel. (030) 32 50 36-50
      t.bublitz@qualitaetskliniken.de

      Annabelle Neudam, Geschäftsbereichsleitung Reha-Portal
      Tel. (030) 32 50 36-50
      a.neudam@qualitaetskliniken.de 

      Alexander Mühlhause, Projektmanagement/Finanzen
      Tel. (030) 32 50 36-50
      a.muehlhause@qualitaetskliniken.de 

      Katharina Herrmann, Referentin Krankenhausportal
      Tel. (030) 32 50 36-50
      k.herrmann@qualitaetskliniken.de 

      Friederike Preuß, Teamassistentin
      Tel. (030) 32 50 36-50
      f.preuss@qualitaetskliniken.de